Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Inklusion im Rhein-Erft-Kreis voranbringen

DIE LINKE. Brühl: "Inklusion geginnt in unseren Köpfen"

Linksfraktion im Rat der Stadt Brühl erarbeitet Inklusionskonzept

Deutschland hat sich durch Zustimmung zur UN-Behindertenrechtskonvention zur Inklusion verpflichtet. Inklusion gewährleistet allen Menschen, unabhängig von ihren Fähigkeiten, das Recht auf volle gesellschaftliche Teilhabe. Die Verschiedenheit der Menschen birgt einen enormen Reichtum. Diese Vielfalt zu nutzen, bereichert die ganze Gesellschaft. Das Recht auf Inklusion, abgeleitet aus der Normalität besonderer und sehr unterschiedlicher Lebenslagen von Menschen mit Behinderung, kann nur umgesetzt werden, wenn es auch für alle Menschen gilt. Allen muss die volle gesellschaftliche Teilhabe von Anfang an gewährleistet werden.

DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass Inklusion auch im Rhein-Erft-Kreis vorangebracht wird. Hier ist noch viel zu tun. So hat z.B. die Antwort auf die Anfrage der LINKEN im Verkehrsausschuss des Kreistages gezeigt, dass noch große Defizite bei der Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr bestehen.

Anfrage zur Barrierefreiheit im ÖPNV

Antwort der Kreisverwaltung

„Inklusion beginnt im Kopf!"