Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Klimanotstand im Rhein-Erft-Kreis klar bennenen!

Die Fraktion DIE LINKE. im Kreistag wird auf der heutigen Sitzung des Kreisausschusses zum TOP 9 „Emissionsfreie Kreisverwaltung“ in Form eines Änderungsantrages das Anliegen einbringen, für den Rhein-Erft-Kreis den sog. „Klimanotstand“ zu erklären (siehe Anhang).

Der Antrag der CDU, Grüne, FDP-Koalition (Ds-Nr.: 150/2019 Ergänzung) spricht lediglich davon, einem „Klimanotstand vorzubeugen“ und wird damit der Brisanz der Gefährdung des Klimas politisch nicht gerecht und lässt insbesondere ein verbindliches Handeln der Verwaltung zum Schutz des Klimas offen. Das korrigiert unser Änderungsantrag.

Mit dem Änderungsantrag soll sich der Rhein-Erft-Kreis der Anerkennung und Ausrufung des „Klimanotstands“ durch entsprechende Beschlüssen u.a. des Vereinigten Königreichs und der Städte Los Angeles, Vancouver, Basel, London, Münster, Kiel, Konstanz, Heidelberg, Ludwigslust (MeckPom), Herford, Tönisvorst (Niederrhein) und seit gestern auch dem Beschluss der Stadt Bedburg anschließen.