Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

2016

Ausstieg aus der Braunkohle in NRW!

Strukturwandel in der Region - sozial und ökologisch

Raus aus der Kohle - aber wie?

„Sozial und ökologisch“, so kann die Antwort der LINKEN nur heißen, soviel ist klar. Wie ein solcher Ausstieg aus der energiepolitischen Sackgasse des Braunkohleabbaus aber genau aussehen kann, wird öffentlich kontrovers diskutiert. Am 18. Juni stellte die Linksfraktion ihr Konzept zur Umsetzung einer Energiewende vor, die den Braunkohleabbau beendet, dabei die Menschen in den ehemaligen Abbaugebieten aber nicht im Regen stehen lässt. Zusammen mit ReferentInnen aus Gewerkschaften, Wissenschaft und Klima-Bewegung diskutierten wir, wie Ökologie, Arbeitsplätze und Fortschritt unter einen Hut zu bringen sind. Alle Interessierten waren herzlich eingeladen. Die Teilnahme war kostenlos.

Die Position der Linksfraktion wurde durch die Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel und Eva Bulling-Schröter dargestellt und wurden mit unseren Gästen diskutiert. Diese waren:

Dr. Martin Beckmann (ver.di), Dirk Jansen (BUND NRW), Tina Keller (ausgeCO2hlt), Prof. Dr. Ralf-Michael Marquardt (Westfälische Hochschule), Daniela Setton (Institute for Advanced Sustainability Studies)

Eine Veranstaltung der Linksfraktion im Bundestag in Kooperation mit der Kreistagsfraktion DIE LINKE. Rhein-Erft, der Regionalratsfraktion DIE LINKE. Köln und der Rosa Luxembug Stiftung.

Blick auf die Sohle des Tagebau Hambach in unmittelbarer Nähe des Tagungsortes.
Tagebau Hambach
Hans Decruppe, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. im Kreistag Rhein-Erft
Hans Decruppe DIE LINKE im Kreistag Rhein-Erft
Hubertus Zdebel, MdB.
Hubertus Zdebel, MdB
Eva Bulling-Schröter, MdB, Sprecherin der Fraktion für Energie und Klimaschutz
Eva Bulling-Schröter, MdB
  • Rufen Sie die Vorträge der Redner per Klick auf das jeweilige Bild auf.
Blick auf das Braunkohlekraftwerk Bergheim-Niederaussem

 

Wissenschaftliche Sachverständige der Tagung

Prof. Dr. Ralf-Michael Marquardt, Westfälische Hochschule, Recklinghausen
Prof. Dr. Rolf Marquard
Daniela Setton, Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam
Daniela Setton
Dr. Martin Beckmann, ver.di
Dr. Martin Beckmann
  • Rufen Sie die Vorträge der Redner per Klick auf das jeweilige Bild auf.
Matthias W. Birkwald, MdB, moderierte den Endspurt der Debatte.
Matthias W. Birkwald MdB

 

Dirk Jansen, BUND NRW e.V.
Dirk Jansen
Tina Keller, ausgeCO2hlt
Tina Keller
Peter Singer, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. im Regionalrat Köln
Peter Singer
  • Rufen Sie die Vorträge der Redner per Klick auf das jeweilige Bild auf.