Tagesaktuelle Zahlen zum Ausstieg aus der Braunkohle

AktuellEnergieUmwelt

Der Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) hat in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IW Halle) das Online-Datenportal „Die Spur der Kohlemilliarden“ entwickelt. In diesem Datenportal kann transparent und in Echtzeit nachverfolgt werden, wohin die Milliardensummen aus dem Staatshaushalt zur Strukturförderung in den Braunkohlerevieren fließen. Dabei zeigen sich schon jetzt – drei Jahre nach Beginn der Strukturförderung – starke Unterschiede bei der Verteilung zwischen den drei großen Braunkohle-Revieren „Mitteldeutsches Revier“, „Lausitzer Revier“ und „Rheinisches Revier“. Während in Sachsen-Anhalt der angemeldete Bedarf für das Mitteldeutsche Revier die vorhandenen Mittel bereits überschreitet, blieben die Geldtöpfe im Rheinischen Revier bisher nahezu unangetastet. Auch ist fraglich, ob mit dem Geld tatsächlich im großen Umfang neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Denn bereits jetzt fehlen tausende Fachkräfte in den Braunkohleregionen.

Das Datenportal wurde am Dienstag, den 28.11.23, freigeschaltet und ist einsehbar unter:

https://kohlemilliarden.de/die-zahlen.