Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Verschärfung der Klimaschutzziele! Wie weiter im Rheinischen Revier?

26.06.2021, Kreistag Bergheim

Begrüßung und Einleitung Hans Decruppe

(Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. im Kreistag)

Von links: Fraktionsvorsitzender Hans Decruppe, MdR Köln Peter Singer

Mein Name ist Hans Decruppe; ich bin Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Kreistag. Neben mir sitzt Peter Singer, der als Mitglied des Regionalrats Köln bis Mai dieses
Jahres auch Mitglied des Braunkohlenausschusses für das Rheinische Revier war – das Gremien das die Landesplanung zum Braunkohleabbau – die sog. Braunkohlepläne – zu erarbeiten hat. Auf unsere gemeinsame Initiative geht diese Tagung zurück.

Nicht versäumen möchte ich, die anwesenden Kolleginnen und Kollegen aus dem politischen Raum, von SPD und Grünen, der Kommunalpolitik, von Gewerkschaften und Umweltverbänden und Initiativen sehr herzlich zu begrüßen; ebenfalls Vertreter der Presse.
Und bedanken möchte ich mich an dieser Stelle schon vorab beim Landrat unseres Kreises, Herrn Rock, der uns ermöglicht, hier im Kreishaus unter guten technischen
Bedingungen zu tagen.
Wir tagen hybrid und ich freue mich auf die spannenden Vorträge der Referent:innen und begrüße sehr herzlich:
• Dr. Cornelia Ernst, Abgeordnete im Europaparlament
• Dirk Jansen, Geschäftsleiter des BUND NRW und
• Dr. Axel Troost, Ökonom und Mitglied des Bundestages.
Und wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und mit euch.

Hier oder auf das Bild klicken, um die ganze Begrüßungsrede aufzurufen....

Von links: Anneta Ristow, Hans Decruppe, Peter Singer, Friedrich Jeschke und per Video Hanno Raussendorf.

Die Versammlungsleitung der 4. Fachtagung

Von links: Anneta Ristow (Linkfraktion Rhein-Erft), Hans Decruppe (Fraktionvorsitzender Linksfraktion Rhein-Erft), Peter Singer, Fraktion im Regionalrat Köln , Friedrich Jeschke Fraktionvorsitzender DIE LINKE/Volt im Regionalrat Köln und per Video Hanno Raussendorf (Umwelt- und klimapolitischer Sprecher DIE LINKE. NRW).

Nachfolgende Expert:innen referierten zum Struktur- und Klimawandel:

Dipl. Geogr. Dirk Jansen (BUND NRW)

BUND NRW - Geschäftsleiter Umwelt- und Naturschutzpolitik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Erfolg des BUND und der Klimabewegung:

  • Verkleinerung des Braunkohlentagebaus Hambach von rund 8.500 ha auf rund 6.800 ha.
  • 1,1 Milliarden Tonnen Braunkohle bleiben im Boden.
    • In den Bereichen des „Hambacher Forstes“, des Merzenicher Erbwaldes inkl. des Waldbereichs am Kohlebunker sowie im Bereich der an die Steinheideangrenzenden Waldflächen in nerhalb des Abbaufelds erfolgen keine Rodungen.
    • Damit wurden 650 Hektar Wald vor direkter Zerstörung gerettet.

Hier oder auf das Bild klicken, um den Vortrag (die Präsentation) aufzurufen ...

Dr. Cornelia Ernst (MdEP DIE LINKE)

Dr. Cornelia Ernst (MdEP)

GLOBALER KAMPF GEGEN DEN KLIMAWANDEL

PARISER ABKOMMEN

  • Wichtigstes Ziel:Temperaturanstieg auf 1,5C begrenzen
  • COP -Entscheidungsgremium, beschließt konkrete Ziele und Maßnahmen
  • COP 26 findet im Oktober 2021 in Glasgow statt
  • Green Deal -Umsetzung des Pariser Abkommens auf europäischer Ebene

Hier klicken oder auf das Bild, um den Vortrag (die Präsentation) aufzurufen...

 

Dr. Axel Troost (MdB DIE LINKE)

Dr. Axel Troost (MdB)

• Kohleausstieg seit langem überfällig
• Bund nimmt für den Ausstieg und seine Flankierung sehr viel Geld in die Hand (Strukturhilfen, Entschädigungen, Hilfen für Beschäftigte,
  Strompreiskompensationen; insgesamt ca. 80 Mrd. Euro)
• Politik kann und muss beweisen, dass sie die Transformation erfolgreich gestalten kann

Hier klicken oder auf das Bild, um den Vortrag (die Präsentation) aufzurufen...


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Rhein-Erft
Sekretariat

Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim

Tel.: +49 (0) 2271 - 83 18721

Fax: +49 (0) 2271 - 83-23911

linksfraktion@rhein-erft-kreis.de

Unsere Telefonzeiten:

Di. 10 - 15 Uhr, Mi. 14 - 17 Uhr, Do. 14 - 17 Uhr